Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 05.03.2019

Die letzte Etappe beim Frästischbau besteht darin die Schubladenfronten fertig zu machen und zu montieren. Ich wollte von Anfang an keine aufgeschraubten Griffe und habe daher Griffmulden eingeplant. Die Mulden sind in der Herstellung recht einfach. Es wird lediglich mittels Schablone ein ausreichend großes Loch gefräst, an das dann im Anschluss noch mit einem Hohlkehlfräser die Griffkante angefräst wird. Wenn Sie solche Griffmulden herstellen, achten Sie darauf die Hohlkehle nicht zu klein zu machen. Ansonsten ist zu wenig Platz für die Finger und es greift sich nicht gut in der Mulde. Die Ausfräsung selbst habe ich etwa 30 mm breit und 140 mm lang gemacht.

Hier klicken und weiterlesen: Holzwerken Blog Heiko Rech

Schlagwort: Frästisch

  • Ein neuer Frästisch – 6

    Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 05.03.2019 Die letzte Etappe beim Frästischbau besteht darin die Schubladenfronten fertig zu machen und zu montieren. Ich wollte von Anfang an keine aufgeschraubten Griffe und habe daher Griffmulden eingeplant. Die Mulden sind in der Herstellung recht einfach. Es wird lediglich mittels Schablone ein ausreichend großes Loch gefräst, an das […]

  • Ein neuer Frästisch – 5

    Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 26.02.2019 Schubladen sind praktisch, vor allem dann, wenn Sie unterhalb der Arbeitsfläche sind. Da sind Türen eher unpraktisch. Allerdings sind Schubladen mit einem höheren Materialeinsatz und auch mit mehr Arbeit verbunden. Ich habe mir inzwischen eine bestimmte Vorgehensweise beim Bau von Schubladen angewöhnt, bei der das Bauen der Kästen…

  • Ein neuer Frästisch – 4

    Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 19.02.2019 Nach der Montage der Tischplatte kommt nun der Teil des Baus, der mir persönlich die meiste Freude bereitet hat. Der Tisch wird einsatzbereit werden. Die T-Nut-Schienen zur Aufnahme der Tischverlängerungen wurden mit Schrauben 3×35 mm angeschraubt. Das hält sehr gut und gleichzeitig wird auch die Verbindung zwischen Seitenwand und…

  • Ein neuer Frästisch – 3

    Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 12.02.2019 Nach dem Verleimen und Verschrauben des Korpusses kann es an das Fräsen der Fälze für die T-Nut-Schienen und Ausfräsung für die Steckerleisten gehen. Die Maße der Fälze richten sich nach den verwendeten Aluminium-Profilen. Die Schienen sollen später einen Adapter aufnehmen, mit dem ich meine Tischverlängerungen am Frästisch befestigen…

  • Neuer Frästisch – 2

    Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 05.02.2019 Der eigentliche Bau des Frästisches beginnt nach der Planung mit reiner Fleißarbeit: dem Zuschnitt. Wenn sie ein Projekt im Vorfeld ganz detailliert planen, egal ob am Computer oder auf Papier, haben Sie eine Stückliste, anhand derer Sie den kompletten Zuschnitt lediglich noch abarbeiten müssen. Für den Frästisch werden…