Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 19.02.2019

Nach der Montage der Tischplatte kommt nun der Teil des Baus, der mir persönlich die meiste Freude bereitet hat. Der Tisch wird einsatzbereit werden. Die T-Nut-Schienen zur Aufnahme der Tischverlängerungen wurden mit Schrauben 3×35 mm angeschraubt. Das hält sehr gut und gleichzeitig wird auch die Verbindung zwischen Seitenwand und Korpus durch die Schrauben ein wenig verstärkt. Die Aufnahmen für die universellen Tischverlängerungen von Aigner (Siehe auch hier: http://www.holzwerken.net/Blog/Heiko-Rech/Sinnvolles-Zubehoer-fuer-die-Hobelmaschine) sind von Ruwi. Das Prinzip ist aber recht einfach, sodass man sie auch aus Multiplex nachbauen könnte. In der T-Nut-Schiene können die Aufnahmen und somit die Tische ganz einfach in unterschiedlichen Positionen montiert werden.

Hier klicken und weiterlesen: Holzwerken Blog Heiko Rech