Basenfasten: Die Anleitung

Autor: Carina Rehbergaktualisiert: 31.05.2019

Das Basenfasten ist eine Entschlackungsvariante, bei der man ausschliesslich Mahlzeiten aus rein basischen Lebensmitteln zu sich nimmt. Beim Basenfasten kann man sich also – im Gegensatz zum Heilfasten – satt essen. Doch wie genau funktioniert das Basenfasten? Wir stellen eine Anleitung dazu vor.

Hier klicken und weiterlesen: Zentrum der Gesundheit

Die besten basischen Lebensmittel

Autor: Carina Rehberg aktualisiert: 16.05.2019

Kennen Sie die besten basischen Lebensmittel? Wir stellen Ihnen die Top 9 der basischen Lebensmittel vor. Sie sind natürlich nicht nur basisch, sondern auch sehr gesund.

Hier klicken und weiterlesen: Zentrum der Gesundheit

Vereinte Nationen beklagen zu wenig Aufmerksamkeit für Luftverschmutzung

Genf – Die Vereinten Nationen (UN) haben mit drastischen Worten vor den gesund­heit­lichen Auswirkungen verschmutzter Luft gewarnt. Der „lautlose Killer“ sei Jahr für Jahr für den vorzeitigen Tod von sieben Millionen Menschen verantwortlich, heißt es in einer UN-Mitteilung zum Weltumwelttag am 5. Juni. Darunter seien 600.000 Kinder.

Hier klicken und weiterlesen: Ärzteblatt

Immer mehr Gesundheitsberufe warnen vor Folgen des Klimawandels

Berlin – Immer mehr Gesundheitsberufe schließen sich den Schülerprotesten für mehr Engagement im Klimaschutz an. Nachdem sich bereits Medizinstudierende und Ärzte mit der Initiative Doctors for Future dem Thema angenommen haben, hat auch die Initia­tive Psychologists for Future eine Stellungnahme verabschiedet.

Hier klicken und weiterlesen: Ärzteblatt

Blasen an den Füssen

Blasen an den Füssen entstehen häufig bei einer starken Beanspruchung, zum Beispiel beim Wandern, im Laufsport und im Militärdienst. Sie werden von wiederholt einwirkenden Scherkräften ausgelöst, was zur Bildung eines mit Flüssigkeit gefüllten Hohlraums in der Stachelzellschicht der Haut führt. Zu den Risikofaktoren gehören Feuchtigkeit, Wärme, schweres Gepäck, eine hohe Beanspruchung und ungeeignetes Schuhwerk. Für die Vorbeugung existieren verschiedene Empfehlungen. Zur Behandlung sind Blasenpflaster auf Hydrokolloidbasis gut geeignet, welche eine feuchte Wundheilung ermöglichen.

Hier klicken und weiterlesen: Pharma-Wiki

Spring!

Wer richtig in den Wald eintaucht, tut etwas für seine Gesundheit – in Japan gilt Waldbaden als Medizin. Was sagt die Wissenschaft?

Hier klicken und weiterlesen: Zeit Online

Warum Spaziergänge so gesund sind

Bewegung hält bekanntlich äusserst fit und gesund. Bewegung kann Ihnen so manche Krankheit vom Leibe halten und sogar bestehende Schmerzen zum Verschwinden bringen. Sie brauchen dazu übrigens weder ein Fitness-Studio noch einen Hometrainer, auch kein Fahrrad oder sonst eine kostspielige Ausrüstung. Gehen Sie einfach spazieren. Wenn Sie nämlich nur wenige Stunden pro Woche spazieren gehen, so schenkt Ihnen diese einfache Massnahme mindestens neun gesundheitliche Vorteile. Am besten, Sie gehen gleich los.

Hier klicken und weiterlesen: Zentrum der Gesundheit

Heuschnupfen schonend mit Homöopathie behandeln

Heuschnupfen (medizinisch: allergische Rhinitis) äußert sich in Form von vielfältigen, individuell unterschiedlichen Symptomen. Die auftretenden Beschwerden von Patienten, die an saisonalem allergischen Schnupfen oder aber ganzjährigem allergischen Schnupfen (perenniale allergische Rhinitis) leiden, reichen von einer laufenden Nase bis hin zu Asthma. Betroffen sind vor allem die oberen Atemwege.

Hier klicken und weiterlesen: DHU

Warum unsere Gelenke Radfahren lieben

Verschleiß, Entzündungen, Rheuma – die Gründe für Gelenkschmerzen sind vielfältig. Was hilft, ist Radfahren. Solange wir die wichtigsten Dinge rund um das Fahrrad beachten…

Hier klicken und weiterlesen: DHU-Globuli