Späte Mahlzeiten könnten das Risiko für Brust- und Prostatakrebs erhöhen

Kategorisiert in WEB Verschlagwortet mit , , ,

Berlin – Wer vor 21 Uhr zu Abend isst oder mindestens 2 Stunden vor dem Zubett­gehen die letzte Mahlzeit zu sich nimmt, hat ein geringeres Risiko für Brust- und Prostatakrebs. Verglichen mit Menschen, die nach 22 Uhr zu Abend essen oder kurz vor dem Zu-Bett-gehen, sinkt das Risiko für die beiden Krebsarten um 20 %. Diesen Zusammenhang fanden Forscher vom Barcelona Institute for Global Health (ISGlobal) in einer Beobachtungsstudie, die im International Journal of Cancer publiziert wurde (2018; doi: 10.1002/ijc.31649).

Hier klicken und weiterlesen: Aerzteblatt

Von Sam Trinczek

"Ich habe keine besondere Begabung. Ich bin nur leidenschaftlich neugierig!"