Die Neurodermitis (atopisches Ekzem) gehört heutzutage zu den häufigsten Hauterkrankungen: In Deutschland leiden 3,5 bis 5 Millionen Menschen unter den juckenden Hautrötungen – Tendenz steigend. Die Krankheit ist nicht ansteckend. Sie verläuft typischerweise in Schüben und tritt häufig zusammen mit Lebensmittelunverträglichkeiten auf. Besonders oft zeigt sich Neurodermitis im Säuglings- und Kleinkindalter, etwa jedes achte Vorschulkind ist betroffen. Bei den meisten Kindern verschwinden die Symptome bis zur Pubertät. Von den Erwachsenen leiden nur etwa drei Prozent an Neurodermitis.

Hier klicken und weiterlesen: NDR Ernährungsdocs

Für Rezepte hier klicken: Rezepte Neurodermitis

Hier als PDF zum Nachlesen: NDR Ernährungsdocs Neurodermitis

Neurodermitis erkennen und behandeln


Die Neurodermitis (atopisches Ekzem) gehört heutzutage zu den häufigsten Hauterkrankungen: In Deutschland leiden 3,5 bis 5 Millionen Menschen unter den juckenden Hautrötungen – Tendenz steigend. Die Krankheit ist nicht ansteckend. Sie verläuft typischerweise in Schüben und tritt häufig zusammen mit Lebensmittelunverträglichkeiten auf. Besonders oft zeigt sich Neurodermitis im Säuglings- und Kleinkindalter, etwa jedes achte Vorschulkind ist betroffen. Bei den meisten Kindern verschwinden die Symptome bis zur Pubertät. Von den Erwachsenen leiden nur etwa drei Prozent an Neurodermitis.

Hier klicken und weiterlesen: NDR Ernährungsdocs

Für Rezepte hier klicken: Rezepte Neurodermitis

Hier als PDF zum Nachlesen: NDR Ernährungsdocs Neurodermitis