Sydney/Paris – Mehr als eine halbe Milliarde Menschen auf der Welt müssen nach einer neu­en Studie Tag für Tag ohne sauberes Wasser auskommen. Am schlimmsten sei die Lage in den drei Entwicklungsländern Papua-Neuguinea, Madagaskar und Mosambik, teilte die Hilfsorganisation WaterAid heute in Sydney mit.

Auf der Pazifikinsel Papua-Neu­guinea mit ihren etwa 7,2 Millionen Bewohnern haben demnach mehr als zwei Drittel der Landbevöl­ke­rung (67 Prozent) kein Trinkwasser. In den beiden ostafrika­nischen Ländern Madagas­kar und Mosambik sind es 65 beziehungsweise 63 Prozent.

Hier klicken und weiterlesen: Aerzteblatt

Mehr als halbe Milliarde Menschen ohne sauberes Wasser


Sydney/Paris – Mehr als eine halbe Milliarde Menschen auf der Welt müssen nach einer neu­en Studie Tag für Tag ohne sauberes Wasser auskommen. Am schlimmsten sei die Lage in den drei Entwicklungsländern Papua-Neuguinea, Madagaskar und Mosambik, teilte die Hilfsorganisation WaterAid heute in Sydney mit.

Auf der Pazifikinsel Papua-Neu­guinea mit ihren etwa 7,2 Millionen Bewohnern haben demnach mehr als zwei Drittel der Landbevöl­ke­rung (67 Prozent) kein Trinkwasser. In den beiden ostafrika­nischen Ländern Madagas­kar und Mosambik sind es 65 beziehungsweise 63 Prozent.

Hier klicken und weiterlesen: Aerzteblatt