Nun, hier im zweiten Teil haben wir unseren „neuen“ frisch geimpften Joghurt hergestellt. Das Ergebnis? Genauso dünnflüssig, wie beim ersten Mal! 

Keine Ahnung, warum das so ist. Nach einigen Recherchen im Internet (siehe hier: Dein Joghurt wird zu flüssig) lasse ich unseren Joghurt noch einmal die Nacht im Kühlschrank.

Sollte er am nächsten Tag immer noch so dünnflüssig sein, liegt der Fehler irgendwo im Detail (Temperatur, Fettgehalt?). Das herauszufinden wird wohl eine kleine Detektivarbeit werden.

Im allerschlimmsten Fall kann ich den zu dünnflüssigen Joghurt ja noch als Zusatz für meine selber gebackenen und gemahlenen Brote herstellen! 😉

Auf jeden Fall werde ich noch mal einen Versuch starten. Teil 3 wird also demnächst folgen!