Ein 17-jähriger Mann aus England hat es mit einer jahrelangen einseitigen Ernährung geschafft, seine Sehfähigkeit dauerhaft zu vermindern. Die Ärzte diagnostizierten eine ernährungsbedingte Optikusneuropathie, die die Makula so weit geschädigt hat, dass der Patient für rechtlich blind erklärt wurde.

Hier klicken und weiterlesen: Aerzteblatt