Blasen an den Füssen entstehen häufig bei einer starken Beanspruchung, zum Beispiel beim Wandern, im Laufsport und im Militärdienst. Sie werden von wiederholt einwirkenden Scherkräften ausgelöst, was zur Bildung eines mit Flüssigkeit gefüllten Hohlraums in der Stachelzellschicht der Haut führt. Zu den Risikofaktoren gehören Feuchtigkeit, Wärme, schweres Gepäck, eine hohe Beanspruchung und ungeeignetes Schuhwerk. Für die Vorbeugung existieren verschiedene Empfehlungen. Zur Behandlung sind Blasenpflaster auf Hydrokolloidbasis gut geeignet, welche eine feuchte Wundheilung ermöglichen.

Hier klicken und weiterlesen: Pharma-Wiki