Mathe für Holzwerker

Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 27.06.2017

Viele Maschinen für die Holzbearbeitung haben eine Drehzahlvorwahl. Ein typisches Beispiel ist die Oberfräse. Aber auch Exzenterschleifer und Kreissägen haben inzwischen irgendwo ein kleines Stellrad zur Regelung der Drehzahl.

Aber braucht man das? Und welche Drehzahl soll man an welcher Maschine denn einstellen? Eine einfache Möglichkeit ist immer Vollgas zu geben. Das funktioniert sogar in den meisten Fällen.

Aber manchmal sollte man sich dann doch ein wenig mehr Gedanken über die Drehzahl, die Vorschubgeschwindigkeit und den Zusammenhang zwischen beiden machen. Dabei hilft dann ein wenig Rechnen.

Hier klicken und weiterlesen: Holzwerken Blog Heiko Rech

Von Sam Trinczek

Einstein hatte mal gesagt: "Ich habe keine besondere Begabung. Ich bin nur leidenschaftlich neugierig!" Genau mein Credo!