Es gibt 15 Ergebnisse für deine Suche.

Bewegung

Es lebe der Sport… Aktiver Sport erfordert körperliches Training. Nur wer bei diesem Training auch auf die richtige Ernährung achtet, wird auf Dauer keinen Schaden davontragen. Wie viel Bewegung? Die meisten Menschen, die im Arbeitsleben stehen, sind abends sehr müde und ausgelaugt und auf die Idee zu kommen, eine Runde zu joggen oder Walking zu… Bewegung weiterlesen

Mein Leben mit ADHS

Es sind ein paar Jahre (seit 2006) vergangen, seit ich weiss, dass ich ADSler bin. Ich muss damit leben, ob ich will oder nicht. Der Umkehrschluss wäre, dass ich resigniert mit dem ADHS leben muss. Darüber habe ich oft nachgedacht und viele meiner Situationen analysiert. Im Gesamten komme ich zu einem positiven Ergebnis! Ich kann… Mein Leben mit ADHS weiterlesen

Das „tödliche Quartett“: Gefahr für Herz und Kreislauf

Geschätzt 15 Millionen Deutsche sind betroffen, trotzdem ist das Krankheitsbild in der Allgemeinheit kaum bekannt. Als Metabolisches Syndrom oder auch „tödliches Quartett“ bezeichnen Mediziner ein Bündel aus Risikofaktoren: zu viel Bauchfett, hohe Blutzucker- und Blutfett-Werte und Bluthochdruck. Jeder dieser Faktoren steigert schon für sich gesehen das Risiko für Gefäßkrankheiten (Arteriosklerose). Mögliche Folgen sind Schlaganfall und Herzinfarkt. Häufig mündet das Metabolische Syndrom… Das „tödliche Quartett“: Gefahr für Herz und Kreislauf weiterlesen

Therapien gegen Tinnitus

Ständiges Rauschen, Summen oder Pfeifen im Ohr – ein Tinnitus kann Betroffene fast wahnsinnig machen. Doch ähnlich wie Schmerzen sind die nervenden Ohrgeräusche für sich betrachtet keine Krankheit, sondern nur ein Symptom. Als Ursachen kommen Stress, Lärmschäden (zum Beispiel Knalltrauma), Hörbeeinträchtigungen, Drehschwindel oder andere organische Erkrankungen in Betracht. Nicht immer lässt sich der Auslöser des… Therapien gegen Tinnitus weiterlesen

Richtig sitzen am Schreibtisch

Gesundes Sitzen“ ist an sich schon ein Paradoxon: Stundenlanges Sitzen wirkt ungünstig auf den Bewegungsapparat, Herz und Kreislauf. Büroschaffende sollten deshalb regelmäßig zwischendurch aufstehen: zum Beispiel etwas zu trinken holen, Lockerungsübungen machen, Telefonate möglichst oft im Stehen führen.  Hier klicken und weiterlesen: Die Bewegungsdocs/Richtig sitzen am Arbeitsplatz