Das tägliche Brot, selbst gebacken

Selbst backen ist wieder in, Bauernbrot ist stark gefragt. Backöfen werden instand gesetzt oder auch neu gebaut und prägen oft als frei stehende Nebengebäude bäuerliche Gruppenhöfe. Hier klicken und weiterlesen: Salzburger Nachrichten/Brot

Die Brotrebellen

Von Österreich über Frankreich bis nach Dänemark zeigen fünf Bäcker:innen in verschiedenen Gegenden Europas, dass Brot mehr ist als Mehl, Wasser und Salz. Zwischen Tradition und Innovation setzen sie sich für Nachhaltigkeit und lokale Produktion ein. Dabei arbeiten sie mit georgischem Urweizen, neuen Bakterienkulturen, dem perfekten Sauerteig und jeder Menge Leidenschaft. Hier klicken und sich…

Warum der Müller ein Beruf mit Zukunft ist

In Bayern gibt es noch 150 aktive Betriebe. Die Müller versorgen nicht nur Bäcker mit Mehl aus der Region, sondern sind als Experten auch im Ausland gefragt. Von Hans Kratzer Hier klicken und weiterlesen: SZ

Mit Open-Source-Saatgut gegen Monopole und Klimawandel

Aktuell kontrollieren drei internationale Agrar- und Chemiekonzerne mehr als 60 Prozent des weltweiten Saatgutmarktes. Auch als Antwort darauf hat der Verein Agrecol die erste Open-Source-Lizenz für Saatgut entwickelt. Wir haben Johannes Kotschi über das Projekt befragt und was Open Source in der Landwirtschaft für Auswirkungen auf Gesellschaft und Klimawandel haben könnte. Hier klicken und weiterlesen:…

Der Müller und sein Handwerk

Paul Dobelke, Müller der Horbacher Mühle in Neunkirchen-Seelscheid in der dritten Generation, hat der Beruf immer schon gereizt. Von klein auf habe er den vielseitigen Arbeitsalltag in der Mühle kennengelernt, sagt der 43-Jährige: die Mischung aus handwerklicher Arbeit und dem Kontakt mit Bäckern und Getreidelieferanten. Von Marlen Kess, 20.03.2019 Hier klicken und weiterlesen: General-Anzeiger Bonn