Frittiertes Essen könnte Sterberisiko erhöhen

Iowa City – Der regelmäßige Verzehr von frittierten Lebensmitteln ist einer neuen US-Studie zufolge mit einem erhöhten Sterberisiko verbunden, insbesondere für das Risiko, an einem kardiovaskulären Ereignis zu sterben. Das berichten Wissenschaftler um Wei Bao vom Department of Epidemiology der University of Iowa im British Medical Journal (2019; doi: 10.1136/bmj.k5420).  Hier klicken und weiterlesen: Aerzteblatt

Nitritgepökeltes Fleisch könnte Manien begünstigen

Berlin – Nitratsalze, die zum Pökeln von Fleisch benutzt werden, könnten das Risiko für Manien erhöhen. Menschen, die wegen einer manischen Episode im Krankenhaus waren, hatten mit einer 3,5-mal höheren Wahrscheinlichkeit jemals mit Nitrat gepökeltes Fleisch gegessen, als Personen, die keine schwere psychiatrische Störung hatten. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher um Robert Yolken von der…